21.12.2014 - 8. Sieg der Saison

Die Eisbären begrüßen am Sonntag, dem 21.12.2014 den EC Weiz Redbacks in Frohnleiten und verabschieden diese nach 60 Spielminuten mit 7:1

 Die Redbacks überraschen Hammerl Chrisi (Nr. 52) und unsere Verteidigung nach nur 37 Sekunden und erzielen das erste Tor dieser Begegnung. Die Weizer gingen hart ran. Nach einer angezeigten Strafe für Weiz gelang es den Eisbären die Scheibe nicht aus der Hand zu geben. Lex Timon (Nr. 64) passte zu Glauninger (Nr. 51) der die Scheibe zum 1:1 Ausgleich im Tor versenkte. Das Spiel war schnell und hart. Die Weizer Redbacks riskierten immer wieder Strafen, doch konnten die Eisbären drei Power-Plays nicht nutzen. Nachdem für Weiz eine 2 + 10 Strafe wegen Check gegen das Knie ausgesprochen wurde ergriffen die Eisbären endlich ihre Chance. Der Goalie der Weizer hatte kurz seinen Schläger verloren, als er ihn wieder in Händen hielt, aber noch nicht richtig positioniert war, passte Lex zu Glauninger und konnte dieser zum 2:1 einnetzen.

Spielstand zum ersten Pausenpfiff 2:1

Auch das 2. Drittel startet schnell. Unsere Top-Verteidiger Lex Timon (Nr. 64) und Schanza Maximilian (Nr. 72) zeigten mal wieder, dass sie sich blind verstehen. Nach sauberem Pass von Schanza auf Lex verlängerte dieser auf Valent Matthias (Nr. 28) und ließ es Valent zum 3. Mal im Tor der Weizer klingeln. Die Redbacks spielten aggressiver, konnten aber nicht durch unsere Verteidigung brechen und wurden mit Strafen "ruhig" gestellt. Auch die Eisbären spielten härter. In der 38. Minute spielten die Eisbären in Unterzahl. Der Weizer Goalie glaubt auf der sicheren Seite zu sein und fuhr in einer Kurzschlusshandlung aus seiner Hütte. Diese Chance nutzt Glauninger und traf auf das leere Tor der Weizer zum 4:1. Weiterhin in Unterzahl kam Valent Matthias zur Scheibe, startete Richtung Weizer Tor und konnte dieser nur 20 Sekunden später die Führung der Eisbären auf 5:1 ausbauen.

Nach einer kurzen Erholungsphase begann das Schlussdrittel mit rasanten Angriffen von beiden Teams, doch hatten weder die Eisbären noch die Redbacks großes Torglück. Erst nach knapp 15 Minuten fasste sich Schanza Maximilian ein Herz passte zu Primus Patrick (Nr. 32) und traf dieser ins rechte Ecke der EC Weiz Redbacks zum 6. Mal in diesem Spiel für die Eisbären. Doch das war noch nicht alles. 20 Sekunden vor Schluss erkämpfte sich Lienhart Lukas (Nr. 98) den Puck spielte sich frei, passte zu Glauninger und verwertete dieser zum letzten Mal in diesem Spiel.

Ein hartes Spiel endet verdient für die Eisbären mit 7:1

Backcheck