5:4 Heimsieg gegen den EV Zeltweg II

conocer gente snapchat Am vergangenen Sonntag war das Glück wieder auf der Seite der Eisbären. 5:4 Heimsieg gegen den EV Zeltweg II.

http://hongrie-gourmande.com/frensis/4217  

get link Zwar startete das Spiel mit der ersten Strafe für die Eisbären nach 47 Sekunden, doch keine Minute später traf Tatzer Tobias nach Assist von Glauninger Pihilipp in Unterzahl zum 1:0.

enter site Es ging schnell hin und her und konnten wir die Zeltweger immer wieder in deren Verteidigungsdrittel halten. Die Eisbären hatten immer wieder gute Chancen und bedrängten den Zeltweger Goalie. Nach Pass von Waltensdorfer Jürgen konnte Kohlroser Florian endlich zum 2:0 abschließen. Die Eisbären mussten gleich darauf erneut eine Strafe verbüßen und nutzten die Zeltweger das Powerplay für ihren ersten Anschlusstreffer.

go here Das zweite Drittel begannen die Eisbären leider wieder mit einer Strafe. Es ging heiß her und als nach 5 Minuten wieder ein Eisbär zur Abkühlung in die Strafbox musste, holten sich die Zeltweger die Scheiben und netzten ein.

enter Doch den Gleichstand ließen wir uns nicht lange gefallen, fuhren einen starken Konter im gegnerischen Drittel ein und traf Kaufmann Marco nach Traumpass von Lex Timon zum erneuten Führungstreffer (3:2) Leider konnten die Zeltweger 5 Minuten vor Ende des zweiten Drittels wieder ausgleichen.

conoce chicas de canada Nach einer kurzen Pause starteten die Teams ins Schlussdrittel und trafen die Peggauer Eisbären nach einer Minute zum 4:3 (Tor: Kohlroser F., Assist: Kaufmann M.. und Tatzer T.).

strategia opzione binarie media mobile Das Spiel wurde härter und schneller und konnte Kaufmann einen Abpraller von Leschnik Andreas verwerten. Die Zeltweger versuchten nachzuziehen und schossen den Anschlusstreffer zum 5:4.

enter Trotz hartem Kampf gelang es den Zeltwegern nicht auszugleichen.

mujer busca de hombre Die Eisbären hilten ihre Verteidigung aufrecht und konnten den hart erkämpften Sieg mit 5:4 nach Hause tragen.

Backcheck