16.10.2016 - Erster Sieg bei Heimspiel

Trotz Strafenhagel für beide Mannschaften konnten die Eisbären die Nerven behalten und mit einem 4:1 Sieg vom Eis.

 

Im ersten Drittel konnte Tweraser Christian im Powerplay von der blauen Linie abziehen und zum 1. und in diesem Spiel einzigen Mal für die M-RAST Wölfe Zeltweg einnetzen.

 

Nach 11 Minuten gelang den Eisbären der Ausgleich nach Pass von Tatzer Tobias und Abschluss von Glauninger Philipp.

Das Spiel war geprägt von einem Strafenhagel und war die Strafbank auf beiden Seiten gut besetzt. Dennoch behielten die Eisbären die Nerven und konnte Tatzer Tobias im 2. Drittel den Führungstreffer erzielen.

Nach einer kurzen Pause ging es im Schlussdrittel wieder heiß her. Kohlroser Paul nutzte seine Chance und konnte die Führung der Eisbären auf 3:1 ausbauen. Nur 3 Minuten später trafen die Eisbären erneut das gegnerische Tor. Nach Assist von Kohlroser Florian und Hohnjec Mario traf Tatzer Tobias zum 4:1.

Die verbleibende Zeit erholten sich beide Teams immer wieder auf der Strafbank. Bis zum Schlusspfiff kamen unvorstellbare 201 Strafminuten zusammen. Die Eisbären freuen sich dennoch über 3 Punkte.

Wir hoffen, dass das nächste Spiel am Sonntag, den 23.10.2016 gegen die HotShots in Kapfenberg mehr am Eis als in der Box stattfindet.

Backcheck