26.10.2014 - EC Eisbären Peggau - EC Ruffnecks Gratwein (3:1, 2:0, 1:1)

go to link Derby in Frohnleiten - Sieg für die Eisbären gegen den EC Ruffnecks Gratwein

site de rencontre belge gratuit pour les hommes  Den Eisbären war die Motivation von Anfang an anzumerken. Sie passten sich gut an das schnelle Spiel der Ruffnecks an. Mit Peter Pferschy im Tor und dem guten Zusammenspiel der Eisbären netzte Valent Matthias in der 12 Minute das erste Mal in diesem Spiel in das gegnerische Tor. Der zweite Treffer gelang Reißner Philipp durch Zuspiel von Valent. Die Ruffnecks konterten kurz darauf und schlossen zum 2:1 auf. Das ließen wir natürlich nicht auf uns sitzen und antwortete Scheer Michael nach Assist von Hohnjec Mario mit dem 3. Tor im ersten Drittel.

http://ekermuhendislik.net/?figarofit=chat-de-conocer-personas&7db=fc

ciega a citas online capitulo 101 Das 2. Drittel begann mit merklicher Anspannung auf Seiten der Ruffnecks und wurde das Spiel rasanter und aggressiver. Die Eisbären ließen sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und ging Reißner Philipp im Alleingang durch die Riege der strafgeschwächten Ruffnecks und erzielte einen genialen Treffer. Doch da sollte nicht alles sein. Die Eisbären erweiterten ihren Vorsprung nach Tor von Egger Marco (Assist durch Primus Patrick) vor Ende des 2. Drittels auf 5:1.

http://www.westchelseavet.com/miolyky/giod/14299

http://uplaf.org/wp-content/plugins/network-upgrade.php/köpa Im Schlussdrittel merkte man beiden Mannschaften keine Müdigkeit an und ging es im schnellen Tempo übers Eis. Der Eisbär Lex Timon konnte nach Assist von Valent und Glauninger auf 6:1 erhöhen. Das Spiel schien schon vorbei. Aber 11 Sekunden vor Schluss schoss Weissenbacher nach Zuspiel von Stramitzer ihr 2. Tor dieser Begegnung.

http://hongrie-gourmande.com/frensis/2509 Somit stand es nach spannenden 60 Minuten 6:1 für die EC Eisbären Peggau.

Backcheck